Sicherheitstüren gegen Einbruch und Feuer

Einbruchhemmende Stahltüren für Industrie, Gewerbe,
Sicherheitsbereich (Zellen, Polizeiposten usw.) und Private

  • Feuerschutztüren
  • Rauchschutztüren
  • Sicherheitstüren
  • Schallschutztüren
  • Hochwasserschutztüren
  • Schusssichere Türen
  • ... wo nötig kombiniert!
  • Verkaufsberatung
  • Sicherheitsaudit in den Bereichen
  • Feuer– und Wertschutz
  • Wartungen und Revisionen
  • Spezialtransporte und
  • Montagen aller Art
  • Wir verfügen über eine grosse Erfahrung für Spezialanfertigungen

Höchste Sicherheit bis ins Detail: Türen von Teckentrup und in Eigenbau auf Mass (CH)

  • Sicherheitsklassen RC 2 / 3 / 4 / 5 / 6
  • Feuerschutz EI 30 / EI 60 / EI 90
  • beschusshemmend bis FB7
  • massive Stahlkonstruktionen
  • Bandsicherung
  • Sicherheitsschloss zertifiziert
  • Beschläge in Edelstahl gemäss RC-Klasse

Optionen

  • Verglasung
  • Türspion
  • Türschliesser
  • Türabsenkdichtung
  • Lackierung RAL nach Wahl

Eingangstüren, Keller- und Nebentüren

Trotz der grossen Robustheit erfüllen die Türen den Anspruch an Wohnlichkeit und ein dekoratives Aussehen.
Die Türen in attraktiven Optiken sind in grosser Auswahl erhältlich, jeweils passend sowohl für Neubauten wie auch Sanierungen. Sie bieten ausserdem eine hervorragende thermische Isolierung und Schalldämmung.

Ausführungsoptionen

  • Holz
  • Aluminium
  • Holz/Aluminium

Arten von Sicherheits- und Brandschutztüren

In Gebäuden mit hohem Sicherheitsanspruch nehmen Türen eine Schlüsselrolle ein. Dabei muss häufig verschiedenen Bedürfnissen gleichzeitig Rechnung getragen werden. In einem Parkhaus wird eine Türe vor allem Brandschutz bieten müssen.

Eine Zellengewahrsamstür im Strafvollzug hingegen muss eine gewaltsame Öffnung verunmöglichen. Gleichzeitig soll sie aber dem Personal ein Sichtfenster bieten sowie eventuell eine Öffnung für die Mahlzeiten haben. Ein zu schnelles Öffnen muss sie aus Sicherheitsgründen ebenfalls verhindern.

In sensiblen Zonen eines Unternehmens wiederum wird die Türe neben dem Einbruchschutz auch ästhetischen Ansprüchen genügen müssen. Zudem soll unter Umständen ein Öffnungs- und Schliessungsprotokoll geführt werden.

Selbstverständlich können unsere Sicherheitstüren auch beliebig mit unseren ausgerüstet werden.

Widerstandsklassen von Sicherheitstüren

Es wäre nicht seriös, pauschal bestimmte Widerstandsklassen zu empfehlen. Zu viele Faktoren wie Standort, Einsatz von Alarmanlagen usw. beinflussen die Entscheidung. Zur Auswahl einer Sicherheitstüre gehört deshalb eine gezielte Bedürfnisabklärung mit einer Risikobeurteilung unter Einbezug aller Faktoren.

Hinweis: Der früher verwendete Begriff Widerstandsklasse (WK) wurde mit der europäischen Norm EN 1627 durch den englischen Begriff Resistance Class (RC) ersetzt. Die inhaltliche Definition ist aber dieselbe geblieben.

Welche Widerstandsklassen gibt es?

Widerstandsklassen nach EN 1627
Widerstandsklasse Widerstandszeit Tätertyp / Vorgehensweise (Modus operandi)
RC 1 N (neu) Nur statische und dynamische Prüfung, keine manuelle Prüfung Bauteile der Widerstandsklasse weisen einen begrenzten bis geringen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt (vorwiegend Vandalismus) wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben und Herausreissen auf. Zudem wird ein maximal 3 Minuten langer zerstörungsfreier Manipulationstest mit Kleinwerkzeugen zur Demontage von aussen abschraubbarer Komponenten als Vorbereitung der weiteren Prüfungen durchgeführt. Fenster der Klasse RC 1 N werden deshalb gegebenenfalls bei erhöhtem Einbau (beispielsweise im Obergeschoss) eingesetzt, wenn mangels Standfläche eine Aufstiegshilfe erforderlich ist. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas ausgeführt.
RC 2 N (neu) 3 Minuten Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Ein direkter Angriff auf die eingesetzte Verglasung ist nicht zu erwarten. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas (d.h. ohne Sicherheitsverglasung) ausgeführt.
RC 2 (alt WK 2) 3 Minuten Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Eine Verglasung gemäss EN 356 ist ab der Klasse RC 2 vorgeschrieben.
RC 3 (alt WK 3) 5 Minuten Der gewohnt vorgehende Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuss, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.
RC 4 (alt WK 4) 10 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge, wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meissel, sowie eine Akku-Bohrmaschine ein.
RC 5 (alt WK 5) 15 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 125 mm ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC5-Prüfung überstehen.
RC 6 (alt WK 6) 20 Minuten Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 250 mm ein. Zusätzlich zur Klassifizierung nach EN 356 muss die Verglasung den direkten Angriff während der RC6-Prüfung überstehen.

Ein erfahrener Partner

Je nach Kundenbedürfnissen greifen wir auf Systeme von Partnern wie Teckentrup zurück oder entwickeln selbst massgeschneiderte Türen. Dazu haben wir nicht nur die nötigen technischen Kenntnisse, sondern auch in den entsprechenden Normen und Standards kennen wir uns bestens aus.

Bei Fragen oder wenn sie eine Offerte wünschen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktanfrage.

Mehr über Schliessanlagen

Schliessanlagen

Fragen zu Sicherheitstüren?

Kontakt